Neuorganisation Gassmann-Medien in Biel

Biel/Bienne, 22. Juni 2021


Neuorganisation Gassmann-Medien in Biel


Sophie Hostettler führt die Gesamtredaktion mit den bisherigen vier Marken
Knapp ein halbes Jahr nach der Übernahme durch Verleger Fredy Bayard steht die neue Organisation
der Gassmann-Medien in Biel: Sophie Hostettler übernimmt den Vorsitz der publizistischen Leitung.
Die vier Medien bleiben selbstständig und erhalten mehrheitlich neue Chefredaktionen resp.
Programmleitungen.
Sophie Hostettler, bisher Programmleiterin von TeleBielingue, führt ab 1. September 2021 als
publizistische Leiterin die Redaktionen zusammen mit ihren Stellvertretern Parzival Meister (bisher
stellvertretender Chefredaktor Bieler Tagblatt) und Kevin Gander (bisher Geschäftsführer
TeleBielingue und Radio Canal 3). Der Weg in die digitale Präsenz der bekannten Medienmarken wird
weiter verstärkt. Mit gezielten Investitionen stehen die zweisprachige Multimedialität und die
Interaktivität mit Nutzerinnen und Nutzern in Biel, im Seeland, im Berner Jura sowie in Teilen
Seebezirk/Murten oder in Grenchen im Zentrum. Die bisherigen starken Positionen der Zeitungen
Bieler Tagblatt und Journal du Jura, von TeleBielingue und von Radio Canal 3 bleiben erhalten – und
mit ihnen auch die publizistische Vielfalt. Sophie Hostettler zur Neuorganisation: „Wir wagen Neues,
werden digitaler, regionaler und sind in Zukunft noch näher bei unseren Nutzerinnen und Nutzern.
Online, Audio, Video, Text oder Print – sie entscheiden, wie sie unsere Inhalte nutzen wollen und was
sie interessiert. Bei der Neuorganisation setzen wir bewusst auf eine interne Nachfolgeregelung und
somit auf die Stärken und Kompetenzen unserer Mitarbeitenden, die das Metier, die Region und die
täglichen Herausforderungen kennen, welche unsere Arbeit mit sich bringt. Bei zunehmend
schwieriger Positionierung der Medien ist es unsere zentrale Aufgabe, die Menschen umfassend,
zeitnah und fundiert über das regionale Geschehen zu informieren und so zur Meinungsbildung
beizutragen. Wir sind im Aufbruch, halten dabei aber an Bewährtem fest: Lokal ist Trumpf, die
Zweisprachigkeit und Pflege der beiden Sprachkulturen macht uns unverwechselbar. Wir entwickeln
uns weiter, das ist aufregend und ich freue mich, diese Veränderungen gemeinsam mit unserem
Team voranzutreiben.“

Die neuen Leitungen der Medienmarken der Groupe Gassmann:

  • Bieler Tagblatt: Chefredaktor Lino Schaeren, stellvertretende Chefredaktoren Andrea Butorin
    und Tobias Graden.
  • Journal du Jura (nach der Pensionierung der bisherigen Co-Chefredaktoren Philippe Oudot
    und Pierre-Alain Brenzikofer ab 1. Oktober 2021): Chefredaktor Laurent Kleisl,
    stellvertretender Chefredaktor Dan Steiner.
  • TeleBielingue: Programmleiter Grégory Brodard.
  • Radio Canal 3 (wie bisher): Programmleiter Michael Reusser, Redaktionsleiter Christof Gerber(deutsch)
    und Lyndon Viglino (französisch).
  • Leitung der multimedialen Onlineredaktion: Simon Dick.
  • Bernhard Rentsch, seit neun Jahren Chefredaktor Bieler Tagblatt und seit 2016 publizistischer Leiter bleibt
    dem Unternehmen erhalten und wird neu zuständig für verlegerische/unternehmerische
    Projekte und Partnerschaften.

Gleichzeitig geben Verleger Fredy Bayard und CEO Eric Meizoz ein partnerschaftliches
Zusammenrücken der Bieler Printmedien bekannt. Der durch Corona stark verstärkte
Inserateschwund macht eine gemeinsame Präsenz im lokalen und regionalen Inseratemarkt sinnvoll.
Das Haus Gassmann übernimmt ab Herbst den Hauptteil der Inserateakquisition von Biel-Bienne. Die
Redaktionen sind von dieser Partnerschaft nicht betroffen und bleiben eigenständig. Mario Cortesi
leitet weiterhin als Verwaltungsratspräsident die Cortepress AG und als CEO Biel-Bienne. Bei
TeleBielingue übernimmt die Firma Gassmann das Aktienpaket der Büro-Cortesi-Aktionäre und wird
damit alleiniger Inhaber des regionalen TV-Senders.